Montag, 13. August 2012

Nochmal Scoop Neck und ein Loop

Merkt man, dass ich meine Garderobe auf Voderfrau bringe? Hier enoch ein Everyday Scoop Neck, diesmal als Tee und ein Loop in meinem geliebten blaue-Punkte-Jersey. Ach ja, und irgendwann lerne ich noch, meine Genoveva ordentlich anzuziehen, so dass der Kragen nicht immer schlampig aussieht ... seufz.



Samstag, 11. August 2012

Everyday Scoop Neck (Ottobre 5/2011)

Heute noch schnell für mich gemacht - warum der Halsausschnitt am Bild gerade so verwurstelt aussieht, weiß ich nicht, ist er nämlich nicht ...


Freitag, 10. August 2012

Und das fertige Kleid ...

Ich bin ganz verliebt in diesen Schnitt (in die Herstellung allerdings nicht so sehr, gerade am Hals- und Armausschnitt muss ich für die nächste Variante etwas abändern).

Lila Cord und Rosenwebband

Schritt-für-Schritt Anleitung für Bubble Pockets (Ottobre 5/2011)

Die Bubble Pockets des Kleides haben nicht nur mir Kopfzerbrechen bereitet und jetzt habe ich es festgehalten, für die, die da vielleicht auch Schwierigkeiten damit haben.


 1. Einhaltenähte für die Kräuselung wie üblich nähen (eine gute Bildanleitung gibt es hier oder hier für Jersey).

2. Danach wie beschrieben die Unterkante des oberen vorderen Mittelteils (Schnittmuster-Nummer 2) an die Oberkante des unteren vorderen Sitenteils (Nr. 3) stecken und absteppen. Linkes Bild zeigt die aufeinandergesteckten Teile, recht, wenn man diese aufklappt, sieht die rechte Seite der Stoffbahnen so aus.


3. Ich habe hier unterhalb dieser Naht noch ein Webband angebracht, mit Stylefix (Halleluja, ich liebe dieses Teil, ihr bekommt es bei Farbenmix und allen Shops, die Farbenmixprodukte anbieten). Ich habe es erst nach der ersten Naht angebracht, um die genaue Höhe nach dem Umkrempeln des Stoffes bestimmen zu können und auch an den Enden nicht eingeschlagen, sondern es lose gelassen, damit nicht zu viele Stoffbahnen aufeinanderkommen.


4. Die aufeinanderliegenden seitlichen Nahtzugaben werden bis zur Markierung am Teil Nr. 2 (Bild links) knappkantig abgesteppt - siehe Bild rechts, ich steppe in der Nahtzugabe, sogar noch außerhalb der Einhaltenähte.


5. Im nächsten Schritt wird die so entstandene Tasche umgedreht (links) und der Stoff gekräuselt (siehe Link oben).


6. Danach wird diese Tasche wieder hinaufgeklappt auf das Stoffteil Nr. 2 und an der Markierung festgesteckt. Die Tasche sauber feststecken und absteppen.


7. Voila! Gratuliert euch selbst, eine Bubble Pocket ist fertig. Wenn noch Fragen bestehen, nur her damit.

Eigentlich wollte ich nur neue Jerseynadeln holen ...

aber wenn der Partner einen dann auch noch in der Jerseyabteilung mit "Aaaahs" und "Oooohs" unterstütz ... naja, Hälfte für ihn, Hälfte für mich ;-)



Mittwoch, 8. August 2012

Jersey-Schnellkauf

Nachdem ich ein paar neue Inspirationen für ein neu gekauftes Schnittmuster brauche, habe ich heute in der Stadt schnell ein paar Jerseys gekauft - der mit den Sonnen ist nicht neu, sondern von Stoff und Stil und der wird heute noch kombiniert ;-)


Montag, 6. August 2012

Salatbuffet

Ich liebe Salate und liebe eine üppige Auswahl und Samstag gab es abends ein wundervolles Salatbuffet.


Vor allem der Kichererbsen-Avaocado-Salat war einfach himmlisch!

Pretty in Pink

Zwei Auftragsarbeiten:



Und ich habe noch Tragefotos von den "Fire on the Aran Isles"-Socken bekommen:



Freitag, 3. August 2012

Ich stricke olympisch

 ... naja eigentlich ravellenish, denn das Olympische Komitee hat ja mächtig ins Fettnäpfchen getreten, da es meinte, der Name "Ryvelympics", wie sich die gleichzeitig stattfindende Strickolympiade von Ravelry, der Knit and Crochet Community nennt, entehre die olympischen Spiele und ihre SportlerInnen. Gut, wer selbst Dinge macht, weiß, wie viel Aufwand, Kunstfertigkeit und Können darin steckt. Nun heißen unsere Spiele Ravellenic Games und meine erste Medaille ist mir gerade von den Nadeln gehüpft - Fire on the Aran Isles, nach einem Muster von Stephanie van der Linden mit Zitron Trekking handdyed NEPAL: